Herzlich willkommen Arbeitschance mit Behinderung, was steckt hinter dieser Überschrift? Ein Rechtsanspruch auf ein persönliches Budget besteht seit dem 1. Januar 2008 Hierzu schreibt das Bundesministerium für Arbeit: "Die Leistungsform des Persönlichen Budgets wurde mit dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) zum 1. Juli 2001 eingeführt. Dadurch können Leistungsempfänger/-innen von den Rehabilitationsträgern anstelle von Dienst- oder Sachleistungen zur Teilhabe ein Budget wählen. Hieraus bezahlen sie die Aufwendungen, die zur Deckung ihres persönlichen Hilfebedarfs erforderlich sind. Damit werden behinderte Menschen zu Budgetnehmern/Budget- nehmerinnen, die den "Einkauf" der Leistungen eigenverantwortlich, selbständig und selbstbestimmt regeln können; sie werden Käufer, Kunden oder Arbeitgeber. Als Experten in eigener Sache entscheiden sie so selbst, welche Hilfen für sie am besten sind und welcher Dienst und welche Person zu dem von ihnen gewünschten Zeitpunkt eine Leistung erbringen soll. Diese Wahlfreiheit fördert die Selbstbestimmung behinderter Menschen. Das Persönliche Budget löst das bisherige Dreieck zwischen Leistungsträger, Leistungsempfänger/-innen und Leistungserbringer auf; Sachleistungen werden durch Geldleistungen oder Gutscheine ersetzt." Auf den Weg dahin möchte ich Menschen mit Behinderungen begleiten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Copyright (C) by ReToMedia 2011
Startseite Einleitung Mindmap Doku über uns Links Kontakt Impressum Einstiegsseite
Startseite
Arbeitschance mit Behinderung gleiche Chancen für Menschen mit Behinderung
Projekt- verantwortlicher
Mitarbeit
Hier unser Flyer - bitte mit Rechtsklick ins Fenster u. “speichern unter..” downloaden
Startseite